Fund of Excellence

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen. ×

Worry About it later

Worry About it later
Worry About it later
Beitrag teilen:

Entschließt man sich dazu ein Studium im Ausland zu absolvieren, ist dies meist mit hohen Kosten verbunden. Neben den Lebenserhaltungskosten sind es auch die Studiengebühren, die zu Buche schlagen und oft ausschlaggebend dafür sind, ob das Studium im Endeffekt absolviert werden kann oder nicht. Ich habe Sophie getroffen, die einen Master an der Bocconi in Mailand absolviert hat und sich durch den Fund of Excellence ihr Studium im Ausland finanzieren konnte.

Sophie hat ein Bachelor in IBWL an der WU Wien gemacht. Anschließend hat sie sich für einen Master in Marketing Management an der Bocconi in Mailand entschieden, den sie schon erfolgreich abgeschlossen hat.

Liebe Sophie, warum hast du dich für einen Master in Mailand entschieden?

Ich habe mich nach Masterprogrammen im Bereich Marketing Management umgesehen und bin auf die Bocconi gestoßen. Es ist eine renommierte Universität und das Programm ist für diese Studienrichtung optimal. Zusätzlich wollte ich nochmal zum Studieren ins Ausland, nachdem ich in der Schule in Paris und für Kurse im Bachelor in Peking war. Außerdem bietet die Bocconi ein gutes Netzwerk, was ich für den Master als noch wichtiger erachte als im Bachelor.

Hättest du dir dein Studium auch ohne den FoE finanzieren können?

Vermutlich nur schwer. Die Studiengebühren an der Bocconi sind pro Jahr in etwa 13.000 Euro – dies wurde durch den FoE übernommen und ich konnte mein Studium dadurch relativ unbeschwert absolvieren. Da es an der WU bzw. in Österreich keine Studiengebühren gibt, sondern man lediglich einen ÖH Beitrag von ca. 20 Euro pro Semester bezahlen muss, war der Bachelor keine große finanzielle Belastung.

Was waren die Beweggründe dich beim FoE zu bewerben? 

Ich wollte meinen Master an der Bocconi in Mailand machen und nachdem die Studiengebühren sehr hoch sind, habe ich nach Stipendien und Finanzierungsmöglichkeiten gesucht. Durch eigene Recherche bin ich dann auf den FoE gestoßen, habe mich beworben und wurde aufgenommen. Ohne den FoE hätte ich mein Studium vermutlich nicht an der Bocconi absolvieren können.

Wie war das Auswahlverfahren für den FoE, welche Aufnahmekriterien gibt es?

Zu Beginn gibt es einige Dokumente die man ausfüllen muss, um sich zu bewerben. Anschließend wurde ich zu einem Erstgespräch eingeladen. Hier wurde darauf eingegangen was ich studieren möchte, was meine Ziele sind, wo ich mich in der Zukunft sehe, wie meine Gehaltsvorstellungen sind, in welcher Branche ich arbeiten möchte etc. Nach diesem Interview gab es auch noch einen Einstufungstest zu absolvieren. 

Welche Erfahrung hast du gemacht? Positiv als auch negativ?

Ich habe nur positive Erfahrungen mit dem FoE gemacht. Die gute Beziehung zu meiner Betreuerin war sicherlich einer der Gründe dafür. Meine Betreuerin stand mir schon beim Ausfüllen der Formulare bei der Aufnahme zur Seite und hat mir bei allen Fragen geholfen und war sehr kooperativ. Es wird vom FoE verlangt, nach gewissen Abschnitten Zeugnisse und Bestätigungen zu schicken – auch hier war meine Betreuerin immer sofort erreichbar und hat mich bei allen Thematiken unterstützt.

Würdest du den FoE weiterempfehlen?

Absolut. Der FoE ist eine super Finanzierungsmöglichkeit, die Studenten gegeben wird. Für mich persönlich war der FoE auch ein Ansporn und eine Motivation mein Studium in Mindeststudienzeit zu absolvieren. 

Wenn du könntest, würdest du dich für den FoE nochmals bewerben?

Auf alle Fälle. Ich kann jedem empfehlen, der sich sein Studium durch zum Beispiel hohe Studiengebühren nicht finanzieren könnte, sich über den FOE zu informieren.

Quellenverzeichnis

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.